Einrichtung

 

Die Zeit vor den Feiertagen und dem Jahreswechsel habe ich dazu genutzt, um hier und da meine Wohnung ein- und herzurichten. Bei mir dauert es einige Monate bis alles so ist, wie es mir dann gefällt. Einen kleinen Einblick möchte ich jedoch nicht vorenthalten.

Mit Deko halte ich es nach wie vor sehr einfach – ich finde, dass einzelne Bilder oder Dinge viel besser zur Geltung kommen, wenn sie minimalistisch in Szene gesetzt werden.

 

 

Viel Unterschied gibt es zu meiner alten Wohnung kaum, bloß den, dass jetzt alles in einem Raum untergebracht ist. Wie und was sich in der nächsten Zeit noch verändern wird, weiß ich noch nicht – ich lasse mich auch hier überraschen und schaue, was mich inspiriert und wonach mir ist. Eine Wohnung entwickelt sich schließlich mit der Person, die sie bewohnt.

In diesem Sinne: Macht es euch gemütlich!

 

 

Kommentare: 2
  • #2

    Aura (Sonntag, 27 Dezember 2020 19:33)

    Hallo Nina,

    freut mich, dass dir die Einrichtung gefällt. Was dein Sofa angeht: Wie wäre es, wenn Sofa und Bett einfach mal den Raum tauschen, dann kannst du ausprobieren, wie es ohne Sofa ist. Ich lasse mich gerne von Wohnungstouren und Minimalismus-Blogs inspirieren. Ansonsten schaue ich, was mir in den Sinn kommt. Experimentieren ist oft gefragt. Liebe Grüße!

  • #1

    Nina (Samstag, 26 Dezember 2020 22:08)

    Deine Einrichtung wirkt so unglaublich beruhigend. Ich hadere immer noch mit mir und was ich mit der großen L-Couch machen soll, die wirklich viel Platz wegnimmt. So ganz ohne Sofa traue ich mich nicht, wo soll ich dann sitzen? Mein Bett steht in einem 1.55m breiten Raum und füllt diesen komplett aus. Das Bett wieder in den großen Raum stellen? Hm, irgendwie auch keine Alternative. Wo bekommst du deine Inspirationen her?