Vipassana: Zeuge sein

 

Heute einige Anregungen aus den Büchern von OSHO, u. A.: Bewusst Sein: Beobachte, ohne zu urteilen. Noch mehr von OSHO findest du bei den Impulsen.

Sei heute einmal Zeuge all dessen, was du tust, denkst und fühlst. Sei reines, beobachtendes Bewusstsein und nimm wahr, was ist. Zeuge sein – Vipassana – ist eine Technik, um sich zu zentrieren. Ein Mensch kann auf zwei Arten leben: Von seiner Peripherie aus oder von seinem Zentrum aus. Lebt man von seiner Peripherie aus, reagiert man unentwegt und ist Sklave seiner Lebensumstände. Wer von seinem Zentrum aus lebt, lebt aus sich heraus, aus dem Sein heraus. Wer mit seiner Peripherie identifiziert ist, wird von allem berührt, was geschieht.

Dazu eine Geschichte:

Buddha ging einmal durch ein Dorf. Einige Leute dort waren ärgerlich auf ihn und regten sich sehr über seine Lehren auf. Sie beschimpften ihn, sie beleidigten ihn. Buddha hörte ihnen schweigend zu und sagte dann: „Wenn ihr fertig seid, dann erlaubt mir weiterzugehen. Ich muss das nächste Dorf erreichen, sie warten schon auf mich. Wenn euch noch etwas beschäftigt, dann könnt ihr es loswerden, wenn ich denselben Weg wieder zurückkomme.“

Darauf sagten sie: „Wir haben dich beschimpft, wir haben dich beleidigt. Willst du nicht darauf antworten?“ Buddha erwiderte: „Ich reagiere inzwischen nicht mehr. Ich agiere nur noch. Was ihr tut, ist eure Sache – doch ich reagiere nicht darauf, und ihr könnt mich nicht zwingen, irgendetwas zu tun. Ihr könnt mich beschimpfen; das ist eure Sache – doch ich bin nicht euer Sklave. Ich bin ein freier Mensch geworden. Ich handele von meinem Zentrum aus, nicht von der Peripherie, und eure Beschimpfungen berühren nur die Peripherie, nicht mein Zentrum. Mein Zentrum bleibt unberührt.“

Was geschieht, wenn du reine, wahrnehmende Präsenz wirst?
Was geschieht mit deinen Gedanken, Gefühlen?

 

 

Kommentare: 1
  • #1

    RK (Samstag, 21 November 2020 13:06)

    Man hat es selbst in der Hand, aus seinem Zentrum heraus zu agieren. So kann man ein viel selbstbestimmteres und sorgenfreieres Leben führen. Nur muss man das Zentrum auch unter Kontrolle halten, wenn es sich zu weit ausbreitet.