Was stimmt?

 

Ich erfreue mich daran, in verschiedenen Foren und Gruppen unterwegs zu sein. Der Austausch mit anderen Menschen gibt mir ein Gefühl von Weitsicht – indem ich mich im anderen wiederfinde oder mich an seinen Grenzen stoße, entdecke ich mich selbst und erweitere mich selbst. Und vice versa. Es gibt eine Sache, die mir immer wieder auffällt: Die ewige Diskussion darum, wer denn nun recht hat.

Lange Ausschweifungen, Definitions- und Wortgefechte darüber, wessen Weltbild und wessen Theoriegrundlage die richtige und bessere ist. Angriffe derjenigen, deren Theoriegrundlagen, Weltanschauungen und Meinungen als rückschrittig dargestellt werden. Oder gar als Spinnerei, Unsinn und heiße Luft.

Im Grunde hängt sich jeder Streit, jeder Konflikt, jedes Missverständnis daran auf, dass irgendwer das Weltbild des jeweils anderen nicht wertschätzen, nicht stehen lassen, nicht sein lassen kann und will.

Ich kann mich aktuell noch nicht davon ausschließen. Ich lasse mich hin und wieder in derartige Auseinandersetzungen hineinziehen und werde mir meines Überzeugungsdrangs bewusst. Ich frage mich dann wieder: Was ist hier eigentlich wesentlich?

Worum geht es wirklich?

Niemand hat mehr recht als jemand anderes. Ich ärgere mich über den Ärger, die Wut, das Unverständnis eines anderen und bin damit selbst im Ärger, in der Wut, im Unverständnis. Was mich am anderen stört, hat auch etwas mit mir selbst zu tun – ausnahmslos. Von sich aus betrachtet, hat jeder recht. Wenn jeder das vom anderen mitnimmt, was für ihn stimmt, dann sind alle stimmig.

Was stimmt jetzt für dich?
Was nimmst du heute für dich mit?

 

 

Kommentare: 3
  • #3

    Aura (Mittwoch, 02 September 2020 10:19)

    Anja, das klingt wirklich nach einem tollen Ziel jemand zu sein, der Wertschätzung ausstrahlt anstatt sie "nur" zu geben. Ich kenne auch diese Menschen und sie faszinieren mich immer wieder. Im Rahmen eines Tai Chi Seminars bin ich mal einem Tai Chi Meister begegnet, dessen reine Anwesenheit bereits heilsam war.

  • #2

    Anja (Dienstag, 01 September 2020 21:06)

    Immer mal wieder habe ich das Glück auf einen Menschen zu stoßen, der oder die so ganz mit sich im Reinen sind und so überhaupt keinen Missionierungsdrang zu haben scheinen. Sie stimmen mir zu oder zeigen Dich interessiert bzw können Aussagen/ Ansichten ganz gut stehen lassen, selbst wenn diese eigentlich gar nicht mit ihrer Meinung übereinstimmt. Sie sind ganz klar und souverän in ihrer Haltung. Das fasziniert mich immer sehr. Da entsteht so ein wohltuender Raum, in dem man sich gerne aufhält. Diese Menschen schenken Raum und Weite. Ich wünschte ich könnte das... ich wäre einer von ihnen

  • #1

    RK (Dienstag, 01 September 2020 15:20)

    Liebe Aura, wieder mal sprichst du meine Seele an. Ich Danke Dir!