Konsum

Schluss mit schnell
Die Tretmühle dreht sich täglich. Fühlst du auch, dass es reicht? Schluss mit schnell - eine Dokumentation hat mich zum Nachdenken angeregt.

Pseudo-Minimalismus
Minimalismus kehrt sich in sein Gegenteil um, wenn er selbst zur Konsumfalle wird: Ego-Trap Alert! Aber was heißt das für uns?

Kaufrausch
Wenn das Belohnungszentrum und der Wunsch nach Zugehörigkeit feuern, gibt es kein Halten mehr: Kaufen, kaufen, kaufen! Warum funktionieren die Tricks der Hersteller so gut?

Finanzielle Freiheit
"Gib mir dein Geld und ich zeigt dir, wie du finanziell frei wirst." Eigentlich perfide. Lasst uns demontieren, ich plädiere für finanziellen Frieden!

Minimalism Island
Heute schenke ich dir ein Gedankenexperiment. Spielst du mit? Du bist herzlich eingeladen auf Minimalism Island!

Weniger ist mehr
Eine Dokumentation lässt Fragen in mir aufsteigen. Worte, die mich zum Nachdenken bringen. Welchen Fußabdruck hinterlassen wir?

Unnütze Dinge
Minimalismus betont das Wesentliche, auch was den Besitz angeht. Besitzt du Dinge, die du eigentlich gar nicht brauchst?

Fehlkauf
Wie oft hast du schon etwas erworben und nach wenigen Tagen festgestellt, dass du das Ding eigentlich gar nicht benötigst? Ein Fehlkauf - und nun?

Wozu der Verzicht?
Das einfache und minimalistische Leben fühlt sich für mich nicht wie Verzicht an - im Gegenteil, es hat mich sogar bereichert.

Dinge, die ich nicht besitze
Oft werde ich skeptisch beäugt, wenn ich sage, dass ich keine Waschmaschine besitze. Es gibt noch mehr Dinge, die ich nicht besitze - und mir fehlt nichts!